Marlene Fuchs - Yogalehrerin

„Yoga ist der Ursprung der Spiritualität, und Spiritualität ist die Basis aller Religionen.

Yoga ist der Weg zu Gott.“

Paramhans Swami Maheshwarananda

Schön, dass Du nachlesen möchtest, wer ich bin!

Ich heiße Marlene, bin 29 Jahre alt und verheiratet mit meinem tollen Mann Lukas, der mich auch auf meinem Yogaweg sehr unterstützt.

Dieser Yogaweg hat 2011 in Neuhausen auf den Fildern (meiner Heimatgemeinde) begonnen. Bereits in meiner ersten Yogastunde konnte ich spüren, wie gut es tut die Aufmerksamkeit einmal ganz auf sich zu lenken, den Körper wahrzunehmen und einfach nur da zu sein. Besonders gefallen hat mir, dass es nicht darum ging möglichst akrobatische und perfekt ausgeführte Asanas abzuliefern, wie wir es aus unserem Alltag in der Leistungsgesellschaft kennen, sondern es so gut zu machen wie es eben angenehm möglich ist. Es gab keinen Vergleich mit anderen Yoginis, sondern einfach nur Zeit für mich.

Tatsächlich hatte ich in dieser ersten Stunde den Entschluss gefasst: „Irgendwann möchte ich auch Yogalehrerin sein!“ Dieser Entschluss hat sich mit der Zeit zu einem Sankalpa, einem tiefen Herzenswunsch, entwickelt.

In 7 Jahren Praxis habe ich verschiedene Stilrichtungen bei verschiedenen Lehrerinnen ausprobiert. Vieles davon war sehr inspirierend und ich möchte keine der Erfahrungen missen. Trotzdem hat es mich stilistisch immer wieder in meine ersten Yogajahre zurück gezogen. Es war einfach nichts so passend für mich wie damals bei meiner ersten Yogalehrerin Marion Klimek. Also entschloss ich mich genau bei dem selben Ausbilder meine Ausbildung zur Yogalehrerin zu machen. Alexander Breunlich orientiert sich bei dieser Ausbildung an „Yoga im täglichen Leben – das System“ vom indischen Meister Paramhans Swami Maheshwarananda, bei dem er selbst Yoga studierte.

Diese Ausbildung hat dazu geführt, dass ich sehr intensiv mit mir selbst in Kontakt getreten bin. Ich habe mich neu kennen gelernt und eine Wahrnehmung für die spirituellen Wirkungen der Asanas entwickelt. Ich bin gespannt welche Wunder Yoga noch für mich bereit hält und mit wem ich sie teilen darf.

„Reichtum bedeutet Glück, Freude, Liebe und Klarheit im Geist und im Herzen. Verteile deinen Reichtum an alle Lebewesen.
So erfüllst du den Sinn des Lebens.“
 Paramhans Swami Maheshwarananda
Menü schließen